-Kreativ sein- im DRK Kreisverband Weißwasser e.V.

Erstmalig zeigten wir ab 6. Dezember 2013 eine Auswahl von Werken eines Kunstprojekts aus Weißwasser, deren Mitwirkende sich unter professioneller Anleitung verschiedene Techniken im Malen und Gestalten von Bildern und Objekten angeeignet haben.

Mit Unterstützung der Aktion MENSCH förderte der DRK Kreisverband Weißwasser e.V. drei Jahre lang das gemeinsame künstlerische Zusammenarbeiten von Menschen mit und ohne Behinderung.
Unter Anleitung von Werbegrafiker Hubert Riederer erprobten die Teilnehmer verschiedene Techniken und entwickelten ihre Talente weiter. Eindrücke von verschiedenen Veranstaltungen und Orten unserer Region sollten verarbeitet und in Form und Farbe wiedergegeben werden.
Persönliche Einstellungen und Sichtweisen konnten unter Anleitung in der Gruppe diskutiert werden und beeinflussten die künstlerische Darstellung positiv.

Ein Ziel des künstlerischen Gestaltens war die bildhafte Entwicklung einer Vision für Weißwasser in 30 Jahren und soll hier im besonderen Focus stehen.

Künstlerisch und kulinarisch wertvoll waren auch die Nikolausplätzchen mit
Rotem (Marmeladen-) Kreuz. Sehr lecker, Danke.

IMG_1053IMG_1056IMG_1057IMG_1060IMG_1066IMG_1068IMG_1074IMG_1077IMG_0343IMG_0346IMG_0353IMG_0341-1

IMG_1022

IMG_1016IMG_1013

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schüler der Hans-Fallada-Schule zeigten Ihre Arbeiten 2013

Am Mittwoch, den 04.09.2013 eröffneten die Schüler der Hans-Fallada-Schule Weißwasser gemeinsam mit Frau Lehmann und Frau Flint eine neue Ausstellung in der „Galerie Kunstschmiede“.

Unter dem Motto „Be-Vor-Urteile entstehen“ präsentieren die Schüler hier Arbeiten, welche im Kunstunterricht, im Neigungskurs und im Ganztagsangebot entstanden sind.

Be-Vor-Urteile entstehen

Be-Vor-Urteile entstehen

Ideen, Talente und Fertigkeiten, die in den Schülern „stecken“ zeigen sich in Malereien, Collagen und bildnerischen Arbeiten, dargestellt in einer bunten Themenvielfalt.

Und, wer die Weißwasseraner Stadtmusikanten noch nie gesehen hat, konnte diese hier kennen lernen.

Die Ausstellung konnte vom  04.09.2013 bis 01.11.2013 besichtigt werden, siehe einige Impressionen untenstehend.

Lob

Lob

Ermutigung

Ermutigung

Vertrauen

Vertrauen

Katze 2

Katze 2

Pfau1

Pfau1

Katze 1

Katze 1

Die Stadtmusikanten von Weißwasser

Die Stadtmusikanten von Weißwasser

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Andere Künstler

Eine Interessante Idee vom Schweizer Fotografen Fabian Oefner.
Starker Kontrast in einer Farbenfrohen Rotation.
Klickt euch mal rein

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Interaktive Aktionen rund um die Uhr

Bitte Klicken

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schön war´s…

Jetzt ist es schon wieder ein paar Tage her seit der Eröffnung unserer
neuen Ausstellung. Ein dickes Dankeschön für die gelungene Vernissage.
Ein großartiges Publikum, die kreativen Köpfe Karl(Video-Ton-Mixer)
und Kati Schiemann und natürlich alle Helfer machten diesen Start
der 4 Monate langen Ausstellung einzigartig. Hier ein paar Worte dazu von Kati:

„Meine Verneigung! vor den benahe 100 Menschen, die sich am Wochenende den Weg zu meiner Vernissage in die kleinen Kunstschmiede Weißwasser gemacht haben! Etwas schade, aber vermutlich zu erwarten gewesen, hatte ich zu wenig Zeit für etwas mehr Tiefe bei so vielen interessierten Leuten… Habt Dank für Euren Support! Und weitererzählen, die Ausstellung hängt noch ein halbes Jahr dort!“

Hier noch ein paar bildliche Eindrücke:

1vernissage_30313
Ein bunter Mix durch die Generationen.

2vernissage_30313
Es gibt viel zu diskutieren.

3vernissage_30313
Die Presse und die Kati.

4vernissage_30313
Alles. Voller. Stille.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Nur noch einen Tag

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der Vorhang öffnet sich, eine neue Ausstellung:

Kati Schiemann,
ALLES. VOLLER. LEERE
Sonnabend, 30. März 2013, 17 Uhr
 
Galerie Kunstschmiede
Schmiedestraße 3, Weißwasser   ROUTE HIER KLICKEN

Wir laden herzlichst ein zu einer berührenden Sicht auf ihre | Ihre | unsere HEIMAT.
Mit einer selbstgefertigten Lochbildkamera hat Kati Schiemann scheinbar endlose Momente und Vergänglichkeit sichtbar und empfindbar gemacht. Die Fotos zeigen,was wir vermeintlich täglich vor Augen haben – das Schrumpfen dieser Stadt, umgeben von den massiven Auswirkungen des Tagebaus. Sie eröffnen aber vor allem den Blick hinter das eigentliche Motiv.

Die Ausstellung ist bis Ende August zu sehen.
(Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung)

Wir freuen uns auf Gespräche und Austausch,
mit vielen Grüßen,
Claudia und Steffen Müller

allesvollerleere
 
 
Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar